Direkt zum Seiteninhalt

Bauopfer in Lübbrechtsen

Privat


Zu einem interessanten Fund kam es im Dezember 2014 in unserem Haus der Külftalstrasse 29 in Lübbrechtsen.
Beim entfernen des alten Fußboden im ältesten Teil des Hauses kam es im Boden unter den Dielen
zu einen Interessanten Fund.

Eine zerbrochene Tonschale mit Knochen eines Tieres (Geflügel?) kam zum Vorschein die verteilt in einer Außenecke unter den Holzdielen südöstlich des Hauses lag.




Zwischen dem Lagerbalken für die Dielen und der aus Wackersteinen bestehenden Außenwand befand
sich Glasbruch verschiedener Flaschen.







Bei der entnahme des Glasbruches wurden verkorkte Flaschenhälse gefunden,
weiterhin zwei Glasfragmente mit Schrift.
Davon die erste einer Bierflasche:

" W.Kien - Brauerei - Alfeld "


Bergbrauerei

Die Alfelder Bergbrauerei wurde 1869 von dem Maurermeister Kirsche als sogenannte Handbrauerei gegründet. Sie ging 1872 in den Besitz von W.Kiene über, der die Brauerei im kleinen Maßstab bis zum April 1894 weiterführte, bis der Brauereibesitzer Richard Greiner aus Brandenburg dieselbe kaufte und unter der Firma „Bergbrauerei von Richard Greiner“ eintragen ließ. Greiner setzte die bisherige Handbrauerei außer Betrieb, nachdem er ein neues Brauereigebäude über dem oberen Wallgraben errichtet hatte. Das neue Gebäude erhielt eine zeitgemäße maschinelle Einrichtung samt Dampfbetrieb. Zu den wirtschaftlichen Rettungsversuchen von 1902 gehörte unter dem neuen Vorstand Carl Ferber eine Vervollständigung der Einrichtung u.a. durch die Aufstellung einer Eismaschine. 1903 erfolgte dann der Konkurs. 1912 brannte die Bergbrauerei ab.
(Quelle: Matthias Quintel - www.alt-alfeld.de )



das zweite Scherbe mit der Inschrift:

" R G "


Außerdem ein Flaschenhals mit einem Bügelverschluß und dem Deckel mit der Inschrift:

" H.Picker - Brauerei - Wallensen "

Dieser lässt sich zeitlich Mitte des 18 Jarhunderts einordnen, bis zum 1.Juli 1881 gab es in Wallensen noch
eine Brauereigilde.



Außerdem gab es noch weitere Scherbenfunde von einem Krug und einem weiteren Gefäß.


Sowie angekohltes Holz.





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü